Positions in C. Klein's Lab

 

Interested students and postdoctoral fellows are always welcome to enquire about opportunities.



 

The Hospital of the University of Munich, Germany, is one of the largest and most competitive university hospitals in Germany and Europe. 47 specialized hospitals, departments and institutions harbouring excellent research and education provide patient care at the highest medical level with approximately 10.000 employees.

The research group of Professor Christoph Klein at the Dr. von Hauner Children’s Hospital and the Gene Center, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), Munich, Germany, offers a

Postdoctoral Position in Immunology (m/f)


Our interdisciplinary and international research group studies basic mechanisms of hematopoiesis and the immune system using rare monogenetic disorders as paradigms. Our main focus lies on the identification of novel genetic defects based on next generation sequencing (NGS) and the development of innovative strategies for gene therapy. You will find more information on http://www.klein.genzentrum.lmu.de.

Currently, we are offering a Postdoc position with a focus on the identification and characterisation of novel human immune disorders and hematopoietic stem cell engineering using CRISPR/Cas9.

Your profile:
· Highly motivated scientist (PhD or MD) who shares our enthusiasm for science and clinical research
· Documented expertise in immunological, cell biological and genetic experimental techniques
· Flexibility, proactive attitude and strong interpersonal skills

The position:
We offer challenging translational research projects in a stimulating interdisciplinary environment. The position is initially for 2 years. Salary will be based on the German public sector salary scheme (TV-L). Disabled persons will be preferentially considered in case of equal qualification.

The research environment:
The Hospital of the University of Munich provides excellent research and education opportunities. The Gene Center is an interdisciplinary institute of the LMU conducting research and teaching in key areas of the life sciences. It provides a dynamic, interactive and internationally diverse scientific environment, located within the biomedical research campus in Munich-Großhadern. For further information please contact Dr. Regina Steck, email: Regina.Steck@med.uni-muenchen.de, Tel. +49 (0)89/4400-57977.

Your application:
Please send your application with two letters of recommendation to:

Klinikum der Universität München

Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Dr. Regina Steck

Lindwurmstr. 4

80337 München

or electronically to: regina.steck@med.uni-muenchen.de

Presentation costs cannot be refunded.

Please note that in case of transmitting your job application by e-mail your data will not be encrypted and might potentially be noticed or adulterated by unauthorized third parties. You are welcome to send us your documents by mail.

 


 

Das Klinikum der Universität München ist eines der größten und leistungsfähigsten Universitätsklinika in Deutschland und Europa. 47 Fachkliniken, Abteilungen und Institute mit einer exzellenten Forschung und Lehre ermöglichen eine Patientenversorgung auf höchstem medizinischen Niveau. Hieran sind rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt.

Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Christoph Klein, Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

MTA /BTA /CTA oder vergleichbar (m/w)
für Forschung an seltenen Erkrankungen

 

Ihr Aufgabenbereich:

Das Hauptaugenmerk unserer interdisziplinären und internationalen Arbeitsgruppe liegt auf der Erforschung von seltenen angeborenen Erkrankungen des Immunsystems. Die Mehrzahl der Kinder mit angeborenen Immundefekten wird bisher nicht frühzeitig genug diagnostiziert und kann damit nicht angemessen und effektiv behandelt werden. Aus diesem Grund verfolgt unsere Arbeitsgruppe das Ziel, die genetischen Ursachen von angeborenen Immundefekten mittels innovativer immunologischer und molekulargenetischer Technologien zu erkennen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hier die Identifikation neuer Gendefekte mit Hilfe des Next Generation Sequencings (NGS). Dadurch wollen wir den betroffenen Kindern zukünftig eine fundierte molekulare Diagnose und eine daraus abgeleitete personalisierte Behandlung ermöglichen.

Ihr abwechslungsreicher Aufgabenbereich in unserem Team umfasst dabei unter anderem die Aufarbeitung von Patientenproben inklusive der Zellisolation aus Vollblut, der Versorgung von primären Zellkulturen und der Isolation von RNA bzw. DNA. Einen weiteren Schwerpunkt bilden zell- und molekularbiologische Arbeiten, insbesondere die DNA-Analytik mittels Next Generation Sequencing sowie die Bestätigung identifizierter Genvarianten mittels PCR und Sanger Sequencing. Außerdem helfen Sie bei der Genotypisierung von Mäusen. Zu Ihren administrativen und organisatorischen Aufgaben zählt die Betreuung von Biobanken und Labordatenbanken sowie die Organisation von strukturellen Laborarbeiten und Labordiensten inklusive der Entwicklung und Umsetzung neuer SOPs. Auch das Bestellwesen der Gruppe wird von Ihnen betreut. Abgerundet werden Ihre Aufgaben durch die akkurate Dokumentation gemäß den Grundsätzen von Good Laboratory Practice (GLP).

Unsere Anforderungen:

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung (MTA /BTA /CTA oder vergleichbar) und sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Sie sind überdurchschnittlich engagiert, zielorientiert und teamfähig und Ihnen ist die gewissenhafte Durchführung etablierter Verfahren genauso wichtig wie die langfristige Verbesserung von Arbeitsabläufen. Wünschenswert sind Erfahrungen in der Zellkulturarbeit und in zell- und molekularbiologischen Methoden sowie ein gutes Verständnis von Labororganisation. Die Verantwortung für verschiedene Arbeitsabläufe tackten Sie effektiv und selbstständig. Darüber hinaus besitzen Sie eine hohe interkulturelle Kommunikationskompetenz und haben Freude an neuen Herausforderungen.

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in einem internationalen, engagierten Team. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet mit Option auf Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Henrike Klinker, Tel. 089 4400-57981.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Referenz-Nr. 2017-K-0334 zeitnah an:

Klinikum der Universität München

Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Prof. Dr. Christoph Klein

Sekretariat Frau Dr. Henrike Klinker

Lindwurmstr. 4

80337 München

E-Mail: henrike.klinker@med.uni-muenchen.de

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei diesem Übermittlungsweg Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen per Post zukommen lassen.

 

  • -